„Star Wars: Rogue One“: Disney unzufrieden?

Disney ist mit dem „Star Wars“-Spin-off „Rogue One“ angeblich überhaupt nicht zufrieden. Deshalb sollen im Sommer einige Szenen des Films noch einmal neu gedreht werden. Das will die „New York Post“ erfahren haben. Ein Insider sagte „Page Six“: „Die Führungskräfte sind nicht glücklich mit dem Film und für ‚Rogue One‘ wurde für Juli ein vierwöchiger, kostspieliger Reshoot angeordnet.“

„Star Wars: Rogue One“ soll übrigens bereits am 16. Dezember in die Kinos kommen. Die Hauptrolle in dem Streifen spielt Felicity Jones.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.