Charlie Cox: „Star Wars“-Vorsprechen verpatzt

Charlie Cox - HBO's 64th Primetime Emmy Post Award ReceptionCharlie Cox hat sein Vorsprechen für die Rolle des junge Han Solo nur deshalb verpatzt, weil er dem Regisseur nicht in die Augen geschaut hat. Und daran ist nur seine Rolle in der Comic-Serie „Daredevil“ Schuld.

Cox erzählte dem „Hollywood Reporter“: „Ich wurde zum Vorsprechen eingeladen (…) und nach der Hälfte meinte der Regisseur zu mir: ‚Warum schaust du mich nicht an?‘ Da habe ich bemerkt, dass ich es mir zur Gewohnheit gemacht habe, keinen Augenkontakt herzustellen, weil das einzige, was ich zwei Jahre lang gespielt habe, ein Blinder war. Ich habe nie wieder etwas von ihnen gehört, weil sie wahrscheinlich nicht verstanden haben, warum ich wie ein kompletter Idiot aufgetreten bin.“

Übrigens: Die Rolle des jungen Han Solo in dem „Star Wars“-Spin-off ging schließlich an Alden Ehrenreich.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos