Jack Black: Fans entsetzt von falscher Todesmeldung

Jack Black - "Kung Fu Panda 3" World PremiereDie Fans von Jack Black sind ganz entsetzt darüber, dass ihr Liebling fälschlicherweise für tot erklärte wurde. Ein Unbekannter hackte die „Twitter“-Seite der Band „Tenacious D“ des Schauspielers und verkündete dort die Falschmeldung. Zwar konnte kurz darauf wieder die Kontrolle über den „Twitter“-Account erlangt werden, doch Blacks Anhänger sind außer sich vor Wut über diesen geschmacklosen Scherz.

Ein User zwitscherte beispielsweise über den Hacker: „Ich hoffe, dass du in naher Zukunft eine ernsthafte Krankheit bekommst. Ich wünsche dir nicht den Tod, aber ich wünsche dir ein erbärmliches Leben.“ Ein anderer meinte: „Du bist krank. Kind, geh nach draußen und (…) hör auf, die Idole unschuldiger Menschen nur zum Spaß für tot zu erklären.“

Übrigens: Das ist nicht das erste Mal, dass es Berichte über einen angeblichen Tod von Jack Black gibt. 2012 wurde behauptet der Schauspieler sei in Neuseeland von einer Klippe gefallen und 2014 hieß es, er sei nach einem Schlaganfall gestorben.

Foto: (c) PR Photos