Paul McCartney trauert um Muhammad Ali

Sir Paul McCartney - 23rd. Annual Simply ShakespearePaul McCartney trauert um Muhammad Ali. Die Box-Ikone starb am Freitag (03.06.) im Alter von 74 Jahren an seiner langjährigen Parkinson-Erkrankung und McCartney nahm auf seiner Homepage von ihm Abschied.

Dort postete der Sänger eine Schwarz-Weiß-Aufnahme, auf dem die „Beatles“ mit dem Boxer zu sehen sind und schrieb dazu: „Ich habe diesen Mann geliebt. Vom ersten Tag an als wir ihn in Miami trafen, war er großartig, genauso wie bei jedem anderen Anlass, bei dem ich ihm begegnet bin. Abgesehen davon, dass er der großartigste Boxer überhaupt war, war er ein warmherziger, netter Man mit einem tollen Sinn für Humor, der oft ein Päckchen Karten aus der Taschen geholt und uns einen Trick damit vorgeführt hat, egal wie vornehm der Anlass war. Die Welt hat einen wahrhaft großartigen Mann verloren.“

Justin Bieber und Will Smith haben übrigens auch schon öffentlich Muhammad Alis gedacht. Rod Stewart zollte dem Boxer sogar während eines Konzertes musikalisch Tribut.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.