Renée Zellweger hat Pause gebraucht

Renee Zellweger - "Schiaparelli and Prada: Impossible Conversations" Costume Institute GalaRenee Zellweger hat sich angeblich ganz bewusst eine Pause von Hollywood gegönnt. Sechs Jahre lang stand die Schauspielerin nicht vor der Kamera. Und nach eigener Aussage hatte sie diese Auszeit bitter nötig.

Die 47-Jährige sagte der britischen „Vogue“: „Ich fand Anonymität, so dass ich mich mit Menschen auf menschlicher Ebene austauschen konnte, gehört und gesehen wurde und nicht von diesem Image, das mir vorangeht, wenn ich einen Raum betrete, definiert wurde. Man kann kein guter Geschichtenerzähler sein, wenn man keine Lebenserfahrung hat. Man hat dann keinen Bezug zu den Menschen.“

Im Oktober feiert Renée Zellweger übrigens in ihrer Paraderolle ihr Leinwandcomeback. Dann kommt „Bridget Jones‘ Baby“ in die Kinos.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos