Rose McGowan angewidert von „X-Men“-Plakat

Rose McGowan - The Art of Elysium Seventh Annual "Heaven" Gala - ArrivalsRose McGowan ist vom US-Werbeplakat des neuen „X-Men“-Films gelinde gesagt angewidert. Auf dem Poster sieht man Oscar Isaacs Charakter „Apocalypse“ die Figur von Jennifer Lawrence mit seinen Händen würgen. Und Rose McGowan kann nicht verstehen, wie das Filmstudio „20th Century Fox“ diese Darstellung der Gewalt gegen Frauen gutheißen kann.

Auf der „Facebook“-Seite des „Hollywood Reporter“ schrieb sie: „Es gibt keinen Kontext dazu, nur die Werbung, in der eine Frau gewürgt wird. Die Tatsache, dass sich niemand darüber aufregt, ist einfach nur dumm. (…) Stellt euch vor, ein schwarzer Mann würde von einem weißen Mann gewürgt werden oder ein Homosexueller von einem Heterosexuellen. Dann wäre der Protest enorm. Das ist einfach nur falsch. ’20th Century Fox‘, da es so aussieht, als könntet ihr in den nächsten zwei Jahren keinen weiblichen Regisseur engagieren, wie wäre es, wenn ihr wenigsten dieses Werbeplakat ersetzt?“

„X-Men: Apocalypse“ mit Jennifer Lawrence und Oscar Isaac hierzulande übrigens aktuell in den Kinos zu sehen.

Foto: (c) Emiley Schweich / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.