Shirley Manson: „Garbage“ hat jugendlichen Sound

hirley Manson - 30th Anniversary MOCA GalaShirley Manson von „Garbage“ freut sich, dass die Reaktionen auf das neue Album „Strange Little Birds“ positiv ausgefallen sind. Eine Kritik bescheinigte der Band einen jungen, frischen Sound und das obwohl sie schon seit Jahren im Geschäft sind.

Im Interview mit „vienna.at“ sagte die 49-jährige Sängerin lachend: „Das ist eigentlich ein Wunder, wenn man bedenkt, wie alt wir sind. Wir haben inzwischen realisiert, dass wir über etwas wirklich Gutes gestolpert sind. Als wir die Reihenfolge der Lieder auf dem Album festgelegt haben, waren wir bereits sehr happy. Aber die überschwänglich positiven Reaktionen waren dann doch ein Schock. Aber das ist gut.“ Doch die Jahrzehnte auf der Bühne zahlen sich aus. Manson fügte hinzu: „Wir haben das Privileg, dass wir zwischen sehr unterschiedlicher Musik auswählen können, so dass ein Konzert das Publikum auf eine Reise mitnimmt. Ich erinnere mich noch an die Anfangstage, als wir nur zehn Songs hatten und auch Coverversionen spielen mussten. Das war hart, manchmal brachten wir Lieder zweimal, um über die Zeit zu kommen.“

„Garbage“ haben übrigens ein neues Album am Start. „Strange Little Birds“ ist seit Freitag (10.06.) erhältlich.

Foto: (c) Albert L. Ortega / PR Photos