Frank Dellé: Offene Beziehung mit „Seeed“

Während die Band „Seeed“ derzeit keine neue Songs von sich hören lässt, nutzt Sänger Frank Dellé die Zeit, um solo durch die Musiklandschaft zu streifen. Gemeinsam mit Gentleman hat der Musiker vor kurzem den Song „Tic Toc“ herausgebracht und seit Ende Juni ist seine Platte „Neo“ auf dem Markt.

Dem „Hanf Journal“ erklärte der 46-Jährige: „‘Seeed‘ ist ‚Seeed‘ und Dellé ist Dellé. Die Freiheit, neben der Band Soloprojekte verwirklichen zu können, lässt einen atmen. So kann man sich auch immer wieder auf ‚Seeed‘ freuen. Es ist ein bisschen so wie in einer offenen Beziehung zu sein, in der man Freiheit hat, jedoch letztendlich immer wieder zu einander zurückfindet. Gerade nach einer so langen Zeit ist es wichtig sich auch musikalisch ausleben zu können. Es gibt einfach viele Dinge, die bei ‚Seeed‘ keinen Platz haben, die man aber problemlos als Solokünstler verwirklichen kann.“ Außerdem meinte Dellé: „Wir sind in der Luxussituation, dass alle über einen langen Zeitraum Bock auf ‚Seeed‘ haben. Ich denke diese Lust kommt aber auch genau daher, dass wir uns immer wieder Zeit für andere Dinge nehmen. Meine Solokarriere und ‚Seeed‘ als Band stehen auch in keiner Weise gegeneinander. Deshalb werde ich wohl auch nicht an den Punk kommen, an dem ich mich für das eine oder andere entscheiden muss.“

Hier die anstehenden Termine von Frank Dellé:

13.08. CH-Zofingen, Heitere Open Air
26.08. CH-Glarus, Sound of Glarus
03.11. München, Ampere
04.11. Leipzig, Werk2
05.11. Rastatt, Mercedes-Benz Kundencenter (A Big Music Night)
06.11. Aschaffenburg, Colos Saal
08.11. Berlin, PBHFCLUB
09.11. Hamburg, Gruenspan
10.11. Köln, Kantine