Garry Marshall ist verstorben

Hollywood trauert um Garry Marshall. Der Filmemacher ist gestern (19.07.) im Alter von 81 Jahren im kalifornischen Burbank verstorben. Wie seine Schwester Penny gegenüber „CBS News“ bestätigte, starb der Regisseur an den Folgen einer Lungenentzündung.

Zu seinen hierzulande wohl bekanntesten Filmen zählen „Pretty Woman“ und „Die Braut, die sich nicht traut“ – in beiden Streifen spielten Julia Roberts und Richard Gere die Hauptrollen. Auch bei den beiden Teilen von „Plötzlich Prinzessin“ mit Anne Hathaway nahm Marshall im Regiestuhl Platz. Oscarpreisträgerin Julia Roberts sagte einst über den Filmemacher: „Im Grunde verdanke ich meine Karriere Garry Marshall. Es gab keinen bekannten Grund für ihn, mich für ‚Pretty Woman‘ zu engagieren. Und sogar er selbst war von der Entscheidung überrascht.“

Erst im März hatte Marshall verkündet, dass er mit Anne Hathaway „Plötzlich Prinzessin 3“ drehen wolle.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.