James Bay: Brexit trifft ihn

James Bay: Brexit trifft ihn - Promi Klatsch und TratschJames Bay ist mit der Entscheidung seiner britischen Landsleute, die EU zu verlassen, nicht einverstanden. Denn diese Entscheidung hat auch Auswirkungen auf seinen Job als Musiker. Doch er wird sich davon nicht abhalten lassen, aufs europäische Festland zu kommen und zu Konzerte zu geben.

Im Interview mit FirstNews meinte er dazu: „In den nächsten ein bis zwei Jahren wird es eine andere Erfahrung sein, rein und raus aus Europa zu kommen. Und das ist traurig, weil es wundervoll offener und einfacher war als es in Zukunft sein wird. Und jetzt, was nicht meine Schuld oder die meiner Freunde ist, wir waren alle derselben Meinung – wir wollten alle dasselbe Ergebnis und wir haben es nicht bekommen – und haben den Kürzeren gezogen. Ich selbst sehe mich absolut als Europäer an und jetzt plötzlich kann ich das auf dem Papier nicht. Aber wir lassen uns davon nicht unterkriegen.“

James Bay selbst hat übrigens für einen Verbleib in der Europäischen Union gestimmt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.