Oliver Edelmann ist „Ninja Warrior Germany“

Oliver Edelmann - Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show DeutschlandsNach dem großen Finale steht jetzt fest: Oliver Edelmann ist der Held der 1. Staffel „Ninja Warrior Germany“! Oliver Edelmann (22) aus Seeheim-Jugenheim (nahe Darmstadt), vierfacher Deutscher Meister in Sportakrobatik und Europameister 2013 im Cheerleading trat gemeinsam mit 27 anderen Top-Athleten im Finale der 1. Staffel von „Ninja Warrior Germany“ an, um der erste deutsche Ninja Warrior zu werden. Ein Ziel, das selbst international nur schwer zu erreichen ist. Oliver hat als einziger der 27 Teilnehmer die „unsichtbare Leiter“, das letzte Hindernis im 1. Parcours, erklommen und es so in den zweiten von insgesamt 4 Final-Parcours geschafft.

Im RTL-Interview plaudert er über seinen Erfolg. Wie er sich gefühlt habe, als er am Ende des ersten Parcours die „unsichtbare Leiter“ erklommen hat, wollte der Sender von ihm wissen. Er antwortete: „Dieses Gefühl ist sehr schwer zu beschreiben. Als wir während der Final-Vorrunde im Athletenbereich saßen und selbst die meiner Ansicht nach Top Favoriten im Parcours scheitern sahen, schien es auch für mich unmöglich zu sein, den Buzzer zu erreichen. Die Spannung wuchs immens, bis ich an der Reihe war und endlich in den Parcours durfte. Ich stand auf der Startplattform, hörte das Startsignal und dann war die Anspannung weg. Total fokussiert durchlief ich den Parcours, bis ich die unsichtbare Leiter erreichte und mir dachte: ‚Ach du scheiße, wie sollst du da hoch kommen?‘. Ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie ich das geschafft habe und als ich dann auf den Buzzer haute, konnte ich nicht glauben, dass ich es geschafft hatte.“

Hat er erkannt wie knappp das ganze war? Er sagt dazu: „Ich habe zwar gehört, dass der 10-Sekunden-Countdown begonnen hatte. Aber als ich auf den Buzzer schlug, wusste ich nicht, wie viel Zeit mir noch blieb und dass es so knapp war.“ Er denkt aber nicht, dass die Zeit zu knapp bemessen war, denn „… der Ninja im Vorfeld gezeigt hat, dass es möglich ist, in 4 Minuten den 1. Parcours zu bewältigen. Wir waren alle Neulinge in der ersten Staffel von ‚Ninja Warrior Germany‘ und somit hatte niemand Erfahrung, wo man schnell sein muss oder wie man Kraft sparen kann. Ich denke, im nächsten Jahr wird das Ergebnis schon ganz anders ausfallen, da die Athleten sich jetzt gezielter auf die Show vorbereiten können.“

Wie seine Familie den Erfolg erlebt haben muss, können wir nur schwer nachvollziehen, doch Oliver Edelmann sagt dazu: „Meine Familie ist super stolz auf mich! Vor allem mein Vater, der, nachdem ich es als einziger in den 2. Parcours geschafft hatte, die eine oder andere Träne zurückhalten musste. … Ich bin beim nächsten Mal auf jeden Fall wieder dabei und werde meinen Titel als ‚Last Man Standing‘ verteidigen.“ Gute Nachrichten für seine Fans, die er mittlerweile auf jeden Fall hat.

Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.