Simon Pegg: „Star Trek Beyond“ war echte Herausforderung

Simon Pegg - 58th Annual BFI London Film FestivalFür Simon Pegg ist es eine große Herausforderung gewesen, am Drehbuch zu „Star Trek Beyond“ mitzuschreiben. Der britische Schauspieler war in den ersten beiden Filmen des Reboots als Ingenieur Scotty zu sehen, nun war er als Autor dabei – und das zufällig auch noch in der insgesamt 50. Folge der Franchise.

Dem „Guardian“ sagte Simon Pegg dazu: „Es war eine furchtbar große Verantwortung, das herüberzubringen, was wir wollten, all diese Brillanz eines Science-Fiction-Films. Aber wir wollten die Idee der Original-Version in Frage stellen. Gene Roddenberrys Original-Idee bestand darin, dass die Föderation wie eine UN im Weltall war. Wir wollten fragen, ob das eine gute Sache war oder mehr wie eine erzwungene Kolonialisierung.“

„Star Trek Beyond“ kommt hierzulande übrigens am 21. Juli in die Kinos.

Foto: (c) swiftcreative / PR Photos