Beyoncé: Die Wahrheit über „Becky“

Beyonce - "Beyonce: Life is But a Dream" HBO New York City PremiereÜber Beyoncés Track „Sorry“ hat es in den vergangenen Monaten viele Diskussionen gegeben. Vor allem über eine gewisse „Becky“, die im Text erwähnt wird. Fans der Sängerin spekulierten, dass Beyoncé damit eine junge Dame meinte, die eine Affäre mit ihrem Gatten Jay-Z hatte. Prompt machten Meldungen die Runde, sie meine damit vielleicht sogar Rita Ora. Allerdings ist die ganze Sache ganz anders. Beyoncé hatte mit dem Text nämlich gar nichts zu tun und hat deshalb auch nicht die Untreue ihres Mannes besungen.

Songschreiberin Diana Gordon hat den Text zu „Sorry“ verfasst, und gegenüber „Entertainment Weekly“ sagte sie zu den ganzen Spekulationen: „Ich lachte darüber, denn das ist so dämlich. Wo leben wir denn? Ich dachte mir nur, ‚Woher zum Teufel zieht ihr aus diesem Text all diese Informationen? Sagt er euch so viel, dass ihr Leute beschuldigt?'“

Rita Ora hatte übrigens kurz nach dem Aufkommen der Gerüchte klargestellt, dass sie keinesfalls diese besagte „Becky“ ist.

Foto: (c) Laurence Agron / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.