„Criminal Minds“: Thomas Gibson ist enttäuscht

Thomas Gibson - 21st Annual Academy of Television Arts & Sciences Hall of Fame GalaThomas Gibson ist sehr enttäuscht über seinen Rauswurf bei „Criminal Minds“. Der Schauspieler, der in der Serie seit 2005 den FBI-Agenten Aaron Hotchner verkörpert, hat sich unmittelbar nach seiner Entlassung einen „Twitter“-Account zugelegt, um so mit seinen Fans weiterhin in Kontakt zu bleiben.

Zudem schrieb Thomas Gibson dort: „Ich wünschte, ich könnte jedem einzelnen von euch für eure Freundschaft und Unterstützung danken. Ich liebe ‚Criminal Minds‘ und ich bin enttäuscht darüber, was passiert ist. (…) Das ist nicht das Ende, sondern ein Anfang.“

Thomas Gibson stand seit 2005 für die TV-Krimiserie vor der Kamera und wurde entlassen, weil er gegenüber einem Angestellten offenbar handgreiflich wurde. Derzeit wird die zwölfte Staffel gedreht.

Foto: (c) Emiley Schweich / PR Photos