„Deadpool“: Ryan Reynolds bezahlte die Autoren

Ryan Reynolds - Comic-Con International San Diego 2015Ryan Reynolds hat darauf bestanden, dass die Drehbuchautoren von „Deadpool“ während der Dreharbeiten am Set waren. Dem Hollywood-Star war es so wichtig, dass Rhett Reese und Paul Wernick während der Produktion ständig verfügbar waren, dass er ihre Gage sogar aus der eigenen Tasche zahlte. Das hat jetzt Reese im Interview mit „Geeking Out“ verraten.

Er sagte wörtlich: „Wir waren jeden Tag am Set. Interessanterweise wollte Ryan uns dort haben. Wir haben sechs Jahre an dem Projekt gearbeitet. Das kreative Kern-Team bestand wirklich aus uns, Ryan und Regisseur Tim Miller. Interessanterweise bezahlte Fox unsere Anwesenheit am Set nicht. Ryan Reynolds bezahlte uns mit seinem eigenen Geld aus seiner eigenen Tasche.“

„Deadpool“ kam Anfang dieses Jahres in die Kinos und spielte allein in den USA bisher über 760 Millionen Dollar ein. Aktuell arbeiten Ryan Reynolds, Rhett Reese und Paul Wernick am zweiten Teil der Marvel-Verfilmung.

Foto: (c) KeithJMX / PR Photos