Drake: Fehde mit Meek Mill geht weiter

Drake - 2013 MTV Video Music AwardsDie Fehde zwischen Drake und Meek Mill findet offenbar eine Fortsetzung. Vor gut einem Jahr begann der Streit, nachdem Mill verlauten ließ, dass er keinesfalls mit seinem Kollegen verglichen werden wolle, weil dieser seine Texte angeblich nicht selbst schreibe. Drake wiederum erklärte ihn daraufhin bei einem Konzert für tot.

Als der Kanadier am Sonntag (21.08.) in der Heimatstadt seines Lieblingsfeindes auftrat, in Philadelphia, ließ er sich nicht nehmen, ihn als „Pussy“ zu bezeichnen. Zudem änderte er den Text seines Songs „Still Here“ und rappte über Meek Mill: „Du bist nicht wirklich aus Philly und jeder weiß es.“ Danach legte er noch nach und sagte: „Ich liebe deine Stadt. Du hast dir den Scheiß selbst eingebrockt, Junge.“

Meek Mill erblickte übrigens unter dem Namen Robert Rihmeek Williams in Philadelphia das Licht der Welt.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.