Emma Watson: Keine Autogramme in der Schule

Emma Watson Sighted at LAX on April 25, 2015Schülerinnen der Headington School in Oxford ist es unter Strafandrohung verboten worden, Emma Watson um ein Autogramm zu bitten. Das verriet nun eine ehemalige Schülern namens Lydia gegenüber der hauseigenen Zeitung „The Tap“. Sie besuchte die Mädchenschule gemeinsam mit der Schauspielerin, während diese für „Harry Potter“ vor der Kamera stand. Sollte es eine Schülerin gewagt haben, Emma Watson zu belästigen, so wurde ihr mit Ausschluss gedroht.

Lydia meinte wörtlich: „Niemand hat es gewagt, sie um ein Autogramm zu bitten. Ich erinnere mich, dass mir das sehr deutlich mitgeteilt wurde und ich hatte große Angst davor, Strafpunkte zu bekommen. Natürlich, wenn man mit ihr befreundet war, konnte man sie ansprechen. Aber es war niemandem erlaubt, sie um ein Autogramm oder Ähnliches zu bitten.“

Emma Watson hat sich übrigens nach den „Harry Potter“-Filmen eine Auszeit von der Schauspielerei genommen, um studieren zu können. 2014 machte sie ihren Abschluss an der Brown University in englischer Literatur.

Foto: (c) STPR / PR Photos