„Nine Inch Nails“: Ex-Keyboarder James Woolley ist tot

Der ehemalige Keyboarder der „Nine Inch Nails“ ist vergangenes Wochenende (13./14.08.) im Alter von 50 Jahren gestorben. Die Todesursache ist nicht bekannt.

Seine Ex-Frau, Kat Van Buren, teilte via „Facebook“ mit: „Auch wenn unsere Ehe endete, stand James seinen Kindern immer nahe. Er liebte es, Vater zu sein. Er gab sein fantastisches musikalisches und künstlerisches Talent an alle drei Kinder weiter. James ist am Wochenende von uns gegangen. Ich wollte das unsere Freunde wissen lassen, damit ihr (…) ihn in eure Gebete einschließt. (…) James hat hart bei den NIN gearbeitet. Er hat dem Keyboard spielen eine gewisse Coolness verliehen, was nicht so einfach war, wie beim Gitarre oder Schlagzeug spielen. Diese Jahre waren wahrhaft magisch und ein ziemliches Abenteuer für ihn.“ Dazu postete sie in dem sozialen Netzwerk eine Collage aus gemeinsamen Fotos von Woolley mit ihr und seinen Kindern und forderte seine Fans auf, ebenfalls Bilder von ihm auf seiner „Facebook“-Seite zu veröffentlichen.

James Woolley stand von 1991 bis 1994 bei „Nine Inch Nails“ am Keyboard. Die Beerdigung findet am kommenden Samstag (20.08.) statt.