Paul Feig: Nase voll von Remakes

Paul Feig - "Spy" Berlin Photocall - Hotel de RomePaul Feig möchte nie wieder ein Reboot oder ein Remake drehen. Nachdem er für “Ghostbusters” ziemlich viel Kritik einstecken musste, hat er offenbar die Nase voll von solchen Projekten.

Im Interview mit der “Huffington Post” danach befragt, ob er wieder ein Reboot machen würde, antwortete der Filmemacher: “Nein, nein, nein. Nein, das werde ich nicht! Dieses eine war nur einfach zu verlockend, denn ich wusste, dass wir etwas Besonderes damit machen können und das war spannend. (…) Es gibt eine ganze Generation von Kids und jungen Leuten, die nicht ihre eigenen ‘Ghostbusters’ hatten.”

Der Reboot von “Ghostbusters” ist derzeit übrigens in den Kinos zu sehen. Diesmal werden die Geister nicht von Männern sondern von Frauen gejagt.

Foto: (c) Away! / PR Photos