„Red Hot Chili Peppers“: Flea und die alten Hits

„Red Hot Chili Peppers“-Bassist Flea hat bei Konzerten nicht immer Lust, die alten Hits der Band zu spielen. Er weiß aber natürlich nur zu gut, dass die Fans die Klassiker wie „Give It Away“ oder „Scar Tissue“ immer hören wollen.

Im Interview mit dem Magazin „NME“ sagte Flea: „Hat es jemals einen Abend gegeben, an dem ich mir dachte, ‚Sollte ich noch einmal diesen verdammten Song ‚Give It Away‘ spielen, dann fällt mir der Pullermann ab!‘? Ja. Es gibt Momente, in denen es schwer ist, die Essenz und den Geist eines Songs zu finden, aber am Ende geht es nur ums Publikum. Es geht darum, sich mit den Leuten zu verbinden. Ich versuche deshalb komplett selbstlos dabei zu sein und bei jedem Song mein Bestes zu geben, ob es nun einer ist, denn ich eine Million Mal schon gehört habe, oder ob es ein neuer ist.“

Ihre erst und selbstbetitelte Platte brachten die „Red Hot Chili Peppers“ übrigens 1984 auf den Markt. Doch erst 1991 gelang der Band mit „Blood Sugar Sex Magik“ der Durchbruch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.