„Rudimental“: Veränderter Blick

Wenn die Jungs von „Rudimental“ von einer Tour nach Hause kommen, wissen sie die einfachen Dinge des Lebens wieder richtig zu schätzen. Allzu erholsam oder gar romantisch ist das Herumreisen auf Dauer nämlich nicht, wie Bandmitglied Piers Agget verriet.

Im Interview mit dem „Evening Standard“ sagte er: „Wir haben dieses Jahr die Welt bereist und aus dem Koffer gelebt. Das fordert nach einer Weile seine Opfer. Man wird von der Realität abgekoppelt. Du hast nie die Chance, deine eigenen Klamotten zu waschen, für dich selbst zu kochen. Oder einfache Dinge zu machen. Du vermisst deine Familie. Es gibt viele Dinge, die die Leute nicht sehen. Ich vermisse es, an einem Sonntagmorgen mit Kumpels Fußball zu spielen und die Frustration an einem Stürmer auszulassen.“

Die Jungs von „Rudimental“ sind übrigens mit ihrem aktuellen Album „We the Generation“ auf Tour gewesen, das in Großbritannien die Spitze der Charts erobern konnte.