Seth Rogen: Katherine Heigl hat er verziehen

Seth Rogen - "Neighbors 2: Sorority Rising" Los Angeles PremiereSeth Rogen ist nicht mehr allzu sauer auf Katherine Heigl. Bei den Schauspielern war es 2008 zu Verstimmungen gekommen, weil die Schauspielerin über ihren gemeinsamen Film „Beim ersten Mal“ im Nachhinein verlauten ließ, dass sie die Story doch ein wenig zu sexistisch fand. Darüber war Seth Rogen, der nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Produzent bei der Komödie in Erscheinung trat, alles andere als begeistert.

In der TV-Show „Watch What Happens Live“ verriet er jetzt aber, dass sein Zorn mittlerweile verraucht sei. Er sagte: „Ich war nie wirklich so sauer, ehrlich gesagt. Ich vermutete, dass sie wohl nicht mehr mit uns arbeiten wollte, denn sie schien das Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit nicht gemocht zu haben… Aber ganz ehrlich, das ist schon so lange her. Mir fällt es schon schwer mich daran zu erinnern, auf was oder wen sie so sauer war. Ich hege überhaupt keinen Groll gegen sie, ehrlich.“

„Beim ersten Mal“ kam 2007 in die Kinos und spielte weltweit rund 220 Millionen Dollar ein. Auch bei den Kritikern kam die Komödie gut an und war für mehrere Preise nominiert.

Foto: (c) PR Photos