Taylor Swift spendet eine Million für Flutopfer

Taylor Swift - 64th Annual BMI Pop Awards - ArrivalsTaylor Swift hat eine Million Dollar für die Opfer des Hochwassers in Louisiana gespendet. In dem US-Bundesstaat sind bei den schweren Überschwemmungen in den vergangenen Tagen elf Menschen ums Leben gekommen und 30.000 Menschen mussten evakuiert werden.

Wie “contactmusic.com” berichtete, erklärte die 26-Jährige: “Der Fakt, dass so viele Menschen ihre Häuser in dieser Woche verlassen mussten, ist herzzerreißend.” Außerdem verkündete Swift: “Ich möchte alle Menschen, denen es möglich ist zu helfen, dazu ermutigen und bitte schickt eure Liebe und Gebete zu den Menschen, die derzeit diese Tragödie miterleben müssen.”

Taylor Swift hat vergangenes Jahr auch 15.000 Dollar an eine Familie gespendet, die einen schweren Autounfall überlebt hat. Außerdem gingen 50.000 Dollar von ihrem Konto an das Seattle Symphony Orchestra. Die Sängerin ist bekannt dafür, dass sie ihre Fans großzügig unterstützt. Wenn sie von besonderen Schicksalen erfährt, ruft sie bei einigen an, schickt Geschenke oder kommt sogar persönlich vorbei.

Foto: (c) PR Photos