Benedict Cumberbatch hätte „Doctor Strange“-Rolle fast verloren

Benedict Cumberbatch Sighted at LAX Airport on August 12, 2016Benedict Cumberbatch hätte seine Rolle als Superheld „Doctor Strange“ beinahe an Ryan Gosling oder Jared Leto verloren. Der Marvel-Film sollte nämlich eigentlich bereits im Sommer 2016 in die Kinos kommen. 2015 stand Camberbatch allerdings als „Hamlet“ in London auf der Bühne und musste die Rolle deshalb zunächst absagen. Andere Schauspieler wurden deshalb getestet. Am Ende entschied jedoch Regisseur Scott Derrickson, dass Cumberbatch die einzig richtige Wahl für den Charakter sei. Der Filmstart wurde deshalb um ein Jahr verschoben.

Der Schauspieler war hocherfreut und sagte „Empire“ dazu: „Ich dachte wirklich, ich wäre raus. Wenn man nicht an Bord springen kann, wenn einem ein Film angeboten wird, dann ist es normalerweise vorbei. Das größte Kompliment, das sie mir gemacht haben, war also, dass sie zu mir zurückkamen. Es hat mich motiviert, ihren Glauben an mich zu rechtfertigen.“

„Doctor Strange“ mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle kommt hierzulande voraussichtlich am 27. Oktober in die Kinos.

Foto: (c) STPR / PR Photos