Colin Firth und die schwierige Rollenumsetzung

Colin Firth - "Bridget Jones's Baby" World Premiere Colin Firth ist sich nicht sicher gewesen, ob er seine Rolle des Mark Darcy in dem neuen „Bridget Jones“-Film authentisch umsetzen kann. Denn immerhin ist es schon etliche Jahre her, als er das letzte Mal diesen Part übernommen hat.

Gegenüber „LatinoReview“ meinte der Schauspieler: „Ich habe den ersten Film schon seit 15 Jahren nicht mehr gesehen. (…) Ich dachte mir also: ‚Ich soll einfach diesen Typ spielen, als ob das ich wäre. Ich bin noch nicht einmal sicher, wer er ist.‘ Ich habe mir also den ersten Film noch einmal angeschaut, nur um zu sehen, was mich erwartet.“ Am Ende hatte Colin Firth dann doch kein großes Problem damit, Mark Darcy erneut zu verkörpern. Er fügte hinzu: „Ich hatte nur Angst, dass ich den Charakter nicht mehr verkörpern könnte, daher dachte ich, dass ich etwas imitieren müssten, was ich lange Zeit nicht mehr getan habe. Am Ende war es jedoch nicht so kompliziert.“

In die Kinos kommt der dritte Teil der „Bridget Jones“-Saga übrigens am 20. Oktober.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.