Iris Berben: “Die Messlatte bin ich – nicht die anderen”

Iris Berben - First Steps Awards 2013, BerlinIris Berben ist froh, dass man mit einer gewissen Reife auch das Leben gelassener sieht. Denn das war bei der Schauspielerin nicht immer so, wie sie im Interview mit “nordbuzz” verriet.

Wörtlich meinte die 66-Jährige: “Als junger Mensch hat man ja immer den Wunsch, so wie jemand anderes zu sein. Inzwischen habe ich längst den Punkt erreicht, an dem ich mit mir im Reinen bin. Ich sage mir: Das ist das Material, das da ist, ich mache einfach das Beste daraus.” Dann fügte Berben hinzu: “Diese Gelassenheit hat mit dem Älterwerden zu tun. Vor allem wenn man als junge Frau stark über Äußerlichkeiten definiert wurde. Das nimmt dann viel Platz ein. Ich hatte lange gedacht, ich müsste dem Bild entsprechen, das andere von mir haben. Heute sage ich: Die Messlatte bin ich – nicht die anderen. Was nicht heißt, dass ich aufgehört habe, lern- und kritikfähig zu sein, das sollte man bis zum Schluss bleiben.”

Am 09. September hat Iris Berben übrigens einen Stern auf dem Berliner Boulevard der Stars bekommen. Dieser befindet sich in der Nähe des Potsdamer Platze.

Foto via BANG Showbiz