James Marsden lehnte „Magic Mike“-Rolle ab

James Marsden - The Annenberg Space for Photography Presents "Refugee" ExhibitJames Marsden hat sich nicht als Stripper in „Magic Mike“ nackig machen wollen. 2012 drehte Regisseur Steven Soderbergh den Film rund um eine Männergruppe, die die Hüllen fallen lässt, und fragte bei James Marsden an, ob er auch zu der zeigefreudigen Truppe stoßen möchte. Doch zu dieser Zeit war der Schauspieler sicher, dass der Steifen ein Flop werden würde.

In einem aktuellen Interview mit der „GQ“ meinte Marsden diplomatisch: „Soderbergh ist einer meiner Lieblingsfilmemacher. Aber ich befürchtete, dass ich nicht gut genug wäre und meine wenigen Textpassagen dem Schnitt zum Opfer fallen würde. Ich wäre wahrscheinlich das nackte Bonusmaterial auf der DVD zu diesem Film gewesen.“ Dann fügte der 43-Jährige hinzu: „Der Streifen hat perfekt funktioniert, aber da ist er einer der wenigen (in dieser Richtung). Ich hätte nicht geglaubt, dass er derart erfolgreich wird.'“

Im vergangenen Jahr wurde „Magic Mike“ übrigens mit dem Film „Magic Mike XXL“ fortgesetzt. Hauptdarsteller Channing Tatum schließt auch einen dritten Teil nicht aus. Aber erst einmal wird es ab März 2017 eine „Magic Mike“-Show in Las Vegas geben.

Foto: (c) PR Photos