Melanie C: Depression und Essstörung während „Spice Girls“-Zeit

Melanie Chisholm - BRIT Awards 2015 Es hat einen Grund, warum Melanie Chisholm nicht zu den „Spice Girls“ zurückkehren möchte. Die Sängerin litt während dem Höhepunkt der Girlband nämlich unter einer Essstörungen und Depressionen. So weit möchte sie es in ihrem Leben nie wieder kommen lassen.

Sie erzählte dem „Event Magazine“: „Als die ‚Spice Girls‘ auf ihrem Höhenpunkt waren, konnte ich nicht einmal mehr in den Spiegel blicken, weil ich nicht mochte, was ich da sah. Ich habe nie etwas zu den anderen gesagt. Ich versuchte es vor mir selbst zu verstecken. Depression, Essstörung, obsessives Trainieren, ich habe alles durchgemacht, trotzdem wollte ich es mir selbst nicht eingestehen.“ Geholfen haben der heute 42-Jährigen schließlich eine Therapie und Yoga.

Geri Horner, Mel B und Emma Bunton planen derzeit übrigens zum 20-jährigen Bestehen der „Spice Girls“ ein neues Album. Es wird gemunkelt, dass Melanie C alles tut, um diese „kleine“ Reunion zu verhindern.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.