Andrew Garfield: Froh über „Spider-Man“-Rausschmiss

Andrew Garfield - 73rd Annual Venice International Film Festival Andrew Garfield ist eigentlich ganz froh, dass der geplante dritte „Spiderman“-Film mit ihm in der Hauptrolle nie zustande kam. Dadurch hatte der britische Schauspieler nämlich die Gelegenheit, für Mel Gibsons Kriegsdrama „Hacksaw Ridge“ und Martin Scorseses „Silence“ vor der Kamera zu stehen.

Er sagte dazu im Interview mit „fandango.com“: „Um ehrlich zu sein, wäre ich nicht in der Lage gewesen mit Mel Gibson und Martin Scorsese zu arbeiten.“ Deshalb sei er überhaupt nicht traurig über diese Entwicklung, so Garfield abschließend.

Andrew Garfield stand übrigens 2012 und 2014 als „The Amazing Spider-Man“ vor der Kamera. Nachdem beide Teile weder beim Publikum noch bei den Kritikern besonders gut ankommen, wurde der geplante dritte Teil gecancelt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.