Benedict Cumberbatch wird zum All-American-Hero

Benedict Cumberbatch - "Doctor Strange" Los Angeles Press Conference Benedict Cumberbatch ist stolz darauf, als „Doctor Strange“ Teil des Marvel-Universums zu sein.

Im Interview mit „Nordbuzz“ wurde der britische Schauspieler gefragt, was ihn an dieser Comic-Verfilmung gereizt habe. Daraufhin erklärte der 40-Jährige: „Das ist ein Actionfilm, ich darf all diese Stunts spielen, dieses Kung Fu und diese Magie-Moves machen. Es gab da unglaubliche Finger- und Handchoreografien und all die anderen Special Effects, das habe ich so noch nie erlebt. Man ist nicht bloß der Hauptdarsteller, sondern wird zum All-American-Hero. Aber am Ende haben mich vor allem die Story und diese Rolle angetrieben. Er scheitert und probiert es aufs Neue, scheitert und gibt nicht auf. Irgendwann hat er genug gelitten. Er verdient es, ein neuer Superheld der ‚Avengers‘ zu sein.“

Übrigens: Seit Donnerstag (27.10.) ist Benedict Cumberbatch in der Titelrolle in „Doctor Strange“ in den Kinos zu sehen.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos