Clueso: “Ein Album ist immer ein Zeitdokument”

CluesoClueso ist mit seiner Platte “Neuanfang” direkt auf Rang eins der deutschen Charts eingestiegen.

Im Interview mit dem “Deutschlandfunk” erklärte der Musiker aus Erfurt, was für ihn das neue Album bedeutet. Wörtlich meinte der 36-Jährige: “Es ist ein privates Album, jetzt schon, weil es ein sehr wichtiges Album in meiner Karriere ist, in dem ich in der Musik, in der ich voll und ganz Zuhause bin, Sachen verarbeite, während sie passieren. Das mach ich natürlich immer, ein Album ist immer ein Zeitdokument. Aber hier war es so, dass nichts mitgeschwungen ist. Bei dem ersten Album, was man macht, da schwingt so ein bisschen mit, dass man vielleicht mal gehört werden will. Wenn man ‘ne Band hat, will man die zum Leuchten bringen und den Bandsound präsentieren. Wenn man viele Sachen kann, will man die auch zeigen, das schwingt alles mit. Und hier ist es so, ich wollte wirklich nur die Geschichte erzählen, unabhängig davon, was damit passiert.”

Clueso hat im vergangenen Jahr übrigens selbst einen Neuanfang gewagt. Er trennte sich von seiner langjährigen Band und zog außerdem von seiner Künstler-WG in seine erste eigene Wohnung.

Foto: (c) FirstNews