Colin Firth hatte eine rebellische Ader

Colin Firth ist in seiner Jugend eher ein Rebell als ein Gentleman gewesen.

Das gestand der britische Schauspieler im Interview mit der Zeitschrift „Instyle“. Er sagte wörtlich: „Als ich aufs Gymnasium ging, hatte ich Haare bis über die Schultern. Wir wollte nie Nadelstreifenanzüge tragen.“ Auch an der Gitarre hat er sich versucht, doch daraus ist nichts geworden. Firth fügte hinzu: „Hätte ich mehr Talent, wäre ich heute Musiker.“

Colin Firth ist ab nächster Woche (20.10.) als liebenswerter Gentleman Mark Darcy in „Bridget Jones‘ Baby“ in den Kinos zu sehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.