Cro: „In 4 Jahren ist Cro Geschichte“

Cro macht sich so einige Gedanken darüber, wie sich seine nahe Zukunft gestalten könnte. Jedenfalls muss sich der Musiker überlegen, wie er als gereifter Mann mit seinen Hits, die er in seinen Zwanzigern zuhauf gelandet hat, umgehen wird. Denn im Interview mit dem „Playboy“ wurde der Rapper mit der Panda-Maske gefragt, ob er auch noch mit 30 Jahren auf der Bühne stehen und seinen Hit „Easy“ live spielen will.

Dazu meinte der Stuttgarter ehrlich: „Nein. Das wäre nicht mehr authentisch. Ich werde mich dann wohl neu erfinden müssen. Ich bin jetzt 26. In vier Jahren ist Cro, so wie er jetzt ist, Geschichte.“ Außerdem verriet er, dass er eigentlich niemals geplant hatte, eine musikalische Karriere zu starten. Doch nun steckt er mittendrin und bringt sogar einen eigenen Film ins Kino. Wörtlich meinte Carlo Waibel, wie Cro bürgerlich heißt: „Ich wollte nie erfolgreich sein. Ich wollte nie Rapper werden. Ich wollte nur Musik mit meinen Kumpels machen.“

Cro ist ab morgen (06.10.) übrigens in der Komödie „Unsere Zeit ist jetzt“ in den Kinos zu sehen – natürlich mit Maske.