Glastonbury 2017: „Radiohead“ ja, „Daft Punk“ nein

Emily Eavis hat sich zu den anhaltenden Gerüchten rund um das Glastonbury Festival 2017 geäußert. Schon seit einigen Wochen kursieren die Namen von etlichen großen Künstlern und Bands, die als potenzielle Headliner gehandelt werden.

Die Organisatorin äußerte sich jetzt gegenüber „NME“ dazu und sagte: „Es hat jetzt schon eine Weile keine Ankündigung mehr gegeben, aber ich werde euch jetzt sagen, welche zwei Gerüchte nicht stimmen. Es gab Berichte über ‚Daft Punk‘ und die ‚Stone Roses‘. Das ist nicht wahr. Ich weiß nicht, wo das herkam. Andere Gerüchte können ruhig die Runde machen, das ist in Ordnung. So ziemlich jeder Name kursiert jedes Jahr.“ Eine Band bestätigte sie jetzt allerdings auch: „Radiohead“. Auf ihrer „Instagram“-Seite postete Eavis ein Foto des Bandlogos und teilte mit: „Ja! ‚Radiohead‘ werden zurückkommen zur Worthy Farm und wir können es wirklich kaum noch erwarten.“

Das Glastonbury Festival findet 2017 übrigens vom 21. bis 25. Juni statt. Im Jahr darauf macht das Festival eine Pause.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.