Joanne K. Rowling verteidigt Fünfteiler von „Fantastische Tierwesen“

Eddie Redmayne - "The Theory of Everything" UK PremiereJoanne K. Rowling verteidigt ihre Entscheidung, aus „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ einen Fünfteiler zu machen. Seit gestern (13.10.) ist nämlich bekannt, dass es von dem „Harry Potter“-Spin-Off statt wie angekündigt drei nun fünf Filme geben wird, und offenbar sind nicht alle Fans davon überzeugt.

Ein Anhänger schrieb die Autorin, die auch am Drehbuch mitschreibt, auf „Twitter“ an und meinte zu ihr: „Fünf Filme? Denkst du nicht, dass das zu viele sind? Hast du so viel mit nur einem Buch zu sagen?“ Rowling antwortete ihr daraufhin: „Ich denke, wenn du erkennst, was für eine Geschichte wir wirklich erzählen wollen, dann verstehst du, dass man das unmöglich in einen Film packen kann.“

Der erste Teil von „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ kommt übrigens bereits diesen November (17.11.) in die Kinos, der zweite Teil ist für November 2018 angesetzt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.