Kim Cattrall: „Sex and the City“ kostete ihre Ehe

Kim Cattrall - "Meet Monica Velour" Toronto PremiereDie dritte Ehe von Kim Cattrall ist wegen „Sex and the City“ gescheitert. Das verriet die Schauspielerin, die in der Serie Samantha Jones spielte, jetzt der australischen Zeitung „Daily Telegraph“. Demnach vereinnahmten sie die Dreharbeiten so sehr, dass sie kaum Zeit für ihren damaligen Ehemann Mark Levinson hatte.

Cattrall sagte wörtlich: „Es hat mich meine Ehe gekostet, weil ich niemals zuhause war. Ich war nie da und mein Ehemann wurde einsam, ärgerlich und wetteifernd. Es war wirklich schwierige, es war wirklich hart.“

Kim Cattrall war übrigens von 1998 bis 2004 mit Mark Levinson verheiratet. Genau während dieser Zeit stand sie auch für die Serie „Sex and the City“ vor der Kamera. 1977 bis 1979 war sie außerdem mit Larry Davis verheiratet. Die Ehe wurde annulliert. Mit ihrem zweiten Mann, dem Architekten Andre J. Lyson war sie von 1982 bis 1989 verheiratet.

Foto: (c) Robin Wong / PR Photos