„The Chainsmokers“ brauchen ein dickeres Fell

Die beiden Jungs von „The Chainsmokers“ müssen sich erst noch an das Leben in der Öffentlichkeit gewöhnen. Es hat nämlich nicht nur Vorteile, wenn die halbe Welt mitbekommt, was man so von sich gibt.

Erst kürzlich musste das DJ-Duo beispielsweise erfahren, was passiert, wenn man sich mit Lady GaGa und ihren Fans anlegt. Nachdem die beiden den Track „Perfect Illusion“ nicht gerade wohlwollend kommentierten, hagelte es böse Tweets – unter anderem von Lady GaGa höchstpersönlich. Im Interview mit „Digital Spy“ sagte Drew Taggart dazu: „Man steht zur Diskussion vor einem Haufen von Menschen, die nicht wirklich wissen, wer man ist. Sie können einen wegen der kleinsten Kleinigkeit in eine Schublade stecken, und das ist eine Sache, an die wir uns erst gewöhnen müssen. Wir müssen uns ein dickes Fell wachsen lassen, um solche Dinge auf sich beruhen zu lassen.“

Drew Taggarts „Chainsmokers“-Kollege Alex Pall hatte übrigens über den Track „Perfect Illusion“ gesagt: „Er stinkt ab.“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.