“The Ramones” bekommen ihre eigene Straße

Der New Yorker Stadtteil Queens wird bald eine Straße bekommen: den Ramones Way.

Wie “billboard.com” berichtet, steht dort nämlich die Forest Hills High School, die die vier Gründungsmitglieder – Johnny, Joey, Dee Dee und Tommy – einst besuchten. Am 23. Oktober wird die Straße, die an der Kreuzung der 67. Avenue und 110. Straße von New York zu finden ist, dann offiziell umbenannt. Von den “Ramones”, die sich 1996 auflösten, erlebt leider keiner mehr diese Ehrung.

Sänger Joey Ramone starb im Jahr 2001 an Krebs. Bassist Dee Dee kam ein Jahr später durch eine Überdosis Drogen ums Leben. Gitarrist Johnny verstarb im September 2004 ebenfalls an Krebs und auch Schlagzeuger Tommy verlor zehn Jahre danach den Kampf gegen die heimtückische Krankheit.