Yvonne Catterfeld und die „The Voice“-Plappermäuler

Yvonne Catterfeld 250116 bigYvonne Catterfeld ist in der nächsten Staffel von „The Voice of Germany“ die einzige Frau unter den Juroren. Dennoch kann sich die Sängerin gut behaupten, wie sie im Interview mit „nordbuzz.de“ verriet.

Wörtlich meinte die 36-Jährige: „Ich bin schnell in meine Rolle gekommen und habe die Männer, glaube ich, etwas überrascht mit meinem Kampfgeist. Es gab jedoch auch ein paar Momente, in denen ich kaum zu Wort kam.“ Yvonne Catterfeld gehört nämlich nicht zu den geschwätzigen Vertreterinnen ihres Geschlechts. Sie sagte dazu lachend: „Ich nicht, aber Andreas Bourani und Smudo reden dafür umso mehr. Wobei man Andreas zugutehalten muss, dass er sich wirklich sehr gut mit Gesang auskennt. Er hat oft genau das gesagt, was ich mir dachte. Die ‚Fantas‘ sind unglaublich witzig und herzlich, und letztlich waren sie alle meistens echte Gentlemen. Samu Haber war am meisten auf Kampf eingestellt.“

Am 20. Oktober startet die sechste Staffel von „The Voice of Germany“. In diesem Jahr sitzen wieder Michi Beck und Smudo von den „Fantastischen Vier“ in der Jury und auch Andreas Bourani ist erneut dabei. Samu Haber kehrte wieder zu der Show zurück und Yvonne Catterfeld übernimmt für „Silbermond“-Frontfrau Stefanie Kloß.

Foto via BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.