Adam Driver schaut sich seine Filme nicht an

Adam Driver - "This Is Where I Leave You" Los Angeles PremiereAdam Driver schaut sich nicht gerne Filme an, in denen er mitgespielt hat. Denn immerhin dauert es manchmal Jahre, bis der Streifen nach Abschluss der Dreharbeiten veröffentlicht wird.

Driver meinte gegenüber dem „ShortList Magazine“: „Ich schaue mir meine Filme nicht an, weil es beim Drehen eine ganz andere Zeit war. Ich versuche, keine Kontrolle darüber auszuüben, was danach damit passiert. Für mich existiert es, wenn wir es drehen und ich erinnere mich daran, was ich gefühlt habe. Wenn ich es dann anschaue, dann ist es manchmal ganz anders als ich es mir im Kopf ausgemalt habe. Ich sehe Dinge, die ich ändern möchte, aber nicht kann.“

Adam Driver ist übrigens aktuell in der Drama-Komödie „Paterson“ in den Kinos zu sehen.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.