Akon, Kanye West und der Fluch der Kardashians

Kanye West - 2016 MTV Video Music AwardsDer Kardashian-Clan ist verflucht. Das glaubt zumindest Akon. Nur so lasse sich erklären, warum Kanye West in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen werden musste.

Gegenüber „TMZ.com“ sagte Akon zu der Fluch-Theorie: „Ich dachte darüber nach, weil es zunächst wie ein großer Witz für alle war. Es ist schwer, so etwas zu kommentieren, aber die Anzeichen deuten darauf hin, dass das möglich ist, auch wenn man niemanden in Verruf bringen möchte, weil das vielleicht Pech bringt. Ich möchte dies einfach nur aus Spaß weiterverfolgen, das ist eine Sache, über die man nachdenken kann. Ich würde es nicht verneinen, aber ich würde es auch nicht unterstützen.“ Akon fürchtet übrigens, dass auch Tyga demnächst ein Fall für den Psychiater werden könnte – immerhin ist er mit Kim Kardashians Halbschwester Kylie Jenner liiert. Und sollte dem Rapper etwas passieren, so Akon, dann sei dies definitiv der Beweis dafür, dass es so etwas wie einen Kardashian-Fluch gibt.

Was genau Kanye West fehlt, ist übrigens nach wie vor nicht klar. Sein Management spricht von Schlafstörungen und Erschöpfung. Andere Quellen sprechen von einer Psychose.

Foto: (c) Aaron J. Thornton / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.