„Busted“ haben die Kontrolle übernommen

Busted - 2016 Fusion Festival at Otterspool ParadeMit ihrem neuen Album „Night Driver“ melden sich „Busted“ wieder zurück. Und für die Jungs ist die Platte etwas ganz Besonderes. Immerhin haben sie die ganze Sache im Alleingang gestemmt, wie Charlie Simpson im Interview mit „Digital Spy“ verriet.

Der Schlagzeuger sagte: „Wir hatten 100 Prozent die Kontrolle. Wir schrieben und nahmen das Album ohne Plattenfirma auf. Wir haben selbst dafür bezahlt. Wir hatten keinen Typen von der Plattenfirma, der reinkam und uns genervt hätte – wir saßen einfach in einem Raum und machten ein Album. Dann sind wir erst zu einer Plattenfirma gegangen und die hat sich dann eingekauft.“

Seit Freitag (25.11.) ist „Night Driver“ von „Busted“ übrigens im Handel erhältlich. Es ist die erste Platte der britischen Band seit der Wiedervereinigung 2015.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos