Eddie Murphy und seine verlorene Rolle in „Star Trek IV“

Eddie Murphy - "Mr. Church" Los Angeles Premiere -ArrivalsIn „Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart“ hat auch Eddie Murphy eine Rolle gehabt. Zumindest zeitweise. Dem Schauspieler war bereits für den vierten Teil der Reihe eine Rolle zugesichert worden, sein Charakter wurde aber kurz vor Beginn der Dreharbeiten aus dem Skript geschrieben.

Im Interview mit „Heat Vision“ plauderte Drehbuchautor Steve Meerson aus, dass Eddie Murphy einen Astrophysiker hätte spielen sollen, der der „Enterprise“-Crew dabei hilft, zwei Buckelwale in das 23. Jahrhundert zu transportieren. Er sagte: „Es war immer die gleiche Story, aber der Original-Entwurf beinhaltete eine Rolle für Eddie Murphy. Eddie war damals bei vielen Paramount-Produktionen dabei und wohl der größte Star der Welt. Sie hatten uns auch gesagt, dass er ein großer ‚Star Trek‘-Fan ist.“ Allerdings, so Meerson, wurde die Rolle schließlich umgeschrieben und aus einem Astrophysiker wurde schließlich eine Meeresbiologin. Schließlich brauchte Captain Kirk auch in diesem Film eine Frau, die er verführen konnte, und so war Eddie Murphys „Star Trek“-Rolle vom Tisch.

„Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart“ kam übrigens 1986 in die Kinos und die Meeresbiologin Dr. Gillian Taylor wurde von Schauspielerin Catherine Hicks verkörpert.

Foto: (c) Carla Van Wagoner / PR Photos