Ewan McGregor und die rebellischen Kinder

Ewan McGregor ist zwar kein rebellischer Teenager gewesen, aber er kann verstehen, dass pubertierende Jugendliche aufmüpfig sind.

Im Interview mit der deutschen „Instyle“ erzählte der Schauspieler: „Ich war ziemlich unglücklich auf der Schule. Mit meinen Eltern hatte ich keine Probleme. Die ließen mich von der Schule gehen, als ich 16 war.“ Außerdem meinte der 45-Jährige: „Es ist normal, dass Kinder in einem bestimmten Alter gegen ihre Eltern rebellieren und unerträglich sind.“

Im deutschsprachigen Raum startet Ewan McGregors neuer Film „Amerikanisches Idyll“ übrigens am 17. November.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.