Jennifer Aniston: Kein trauriger, kinderloser Mensch

Jennifer Aniston - "Mother's Day" World PremiereJennifer Aniston hat die Nase voll davon, wie sie von den Medien dargestellt wird. Deshalb hat die Schauspielerin in diesem Jahr auch einen Artikel für die „Huffington Post“ geschrieben, in dem sie sich gegen die unwahre Berichterstattung zum ersten Mal öffentlich zur Wehr setzte.

Die 47-Jährige sagte der Zeitschrift „Marie Claire“ jetzt dazu: „Mein Ehestatus wurde beschämt, mein Scheidungsstatus wurde beschämt, das Fehlen eines Partners wurde beschämt, meine Nippel wurden beschämt. Ich frage mich, ‚Warum betrachten wir Frauen durch diese besondere Linse und nehmen sie auseinander? Warum hören wir dem zu?‘ Ich dachte einfach, ‚Ich habe in diesem Leben und in dieser Karriere zu hart gearbeitet, um als trauriger, kinderloser Mensch herabgewürdigt zu werden!‘“

Jennifer Aniston war übrigens von 2000 bis 2005 mit Brad Pitt verheiratet. 2015 gab sie Justin Theroux das Ja-Wort.

Foto: (c) PR Photos