Jesse Eisenberg und der zynische Woody Allen

Jesse Eisenberg - CinemaCon 2016Jesse Eisenberg und Filmemacher Woody Allen sind sich bei ihrem gemeinsamen Film “Café Society” uneins.

Im Interview mit der “Frankfurter Allgemeinen” erklärte der Schauspieler: “Ich empfinde ‘Café Society‘ als bitter-süße Liebesgeschichte. Woody sieht sie wesentlich nihilistischer, wie ich bei unseren Gesprächen feststellen konnte. Für ihn ist es ein zynischer Kommentar zum Thema Liebe und der Unmöglichkeit, wahre Liebe zu finden. Ich bin mir nicht sicher, ob das eine Frage unserer unterschiedlichen Persönlichkeiten ist oder ob es damit zu tun hat, dass wir unterschiedlichen Generationen angehören. Aber er ist generell zynischer als ich, wenn er die Gesellschaft betrachtet.”

Woody Allens neuestes Werk “Café Society” mit Jesse Eisenberg läuft übrigens seit gestern (10.11.) hierzulande in den Kinos.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.