Leonard Cohen ist gestorben

Leonard Cohen ist gestern (10.11.) im Alter von 82 Jahren gestorben. Diese Meldung bestätigte die Plattenfirma “Sony Music” des Kanadiers und ließ auf seiner “Facebook”-Seite verlauten: “Mit großer Trauer teilen wir mit, dass der legendäre Dichter, Songwriter und Künstler Leonard Cohen gestorben ist. Wir haben einen der verehrtesten und produktivsten Visionäre in der Musik verloren.” Die Todesursache ist nicht bekannt.

Cohen startete seine Karriere ursprünglich als Gedichteschreiber. 2011 bekam er dafür den spanischen Prinz-von-Asturien-Preis für Literatur. Erst Ende der sechziger Jahre drängten ihn Freunde dann dazu, seine Texte zu vertonen. Weltberühmt wurde er mit Songs wie “Hallelujah” und “Suzanne”. Sein letztes Werk “You Want It Darker” erschien Ende Oktober.

Bei seinem letzten Interview mit dem “New Yorker” hatte Leonard Cohen gesagt, dass er bereit ist zu sterben. Wenige Tage später teilte er seinen Fans bei einem seiner letzten Konzerte mit, dass er in diesem Gespräch übertrieben hatte und plant, ewig zu leben.