Woody Allen: „Ich bin ein ewiger Romantiker“

Woody Allen - "Magic In The Moonlight" Chicago PremiereWoody Allen ist ganz fasziniert von Europa.

Dem „Lufthansa Magazin“ verriet der Filmemacher dazu: „Ich habe seit vielen Jahren eine sehr romantische Einstellung zu Europa. Amerikaner denken gerne, das sei ein geheimnisvoller, kulturell und sexuell fortschrittlicher Ort, der sie für immer verändern wird. Diese Sicht haben mir europäische Filme aus meiner Jugend vermittelt. Die waren alle origineller, gewagter und freizügiger als das, was aus den USA kam. An diesem Glauben habe ich festgehalten. Falls das nicht stimmen sollte, dann verraten Sie’s mir bloß nicht. Denn ich bin ein ewiger Romantiker.“ Eine Stadt in Europa, die Allen gerne mal besuchen würde, ist Stockholm. Er meinte: „Ich könnte mich sehr gut vorstellen, dort mehrere Monate zu leben. Das Problem ist, ich brauche die Idee für eine Geschichte, die dort spielt.“

Woody Allens neuestes Werk „Café Society“ kommt übrigens am 10. November hierzulande in die Kinos.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos