Donald Trump: Kein Angebot an Andrea Bocelli

Donald Trump - Trump International Hotel Washington, D.C. Groundbreaking CeremonyAndrea Bocelli wird nicht bei der Vereidigung von Donald Trump als neuer US-Präsident singen. Wie der Vorsitzende des Amtseinführungskomitees mitteilt, habe Trump eine Anfrage des italienischen Tenors abgelehnt.

In einem Statement heißt es: „Bocelli und seine Frau sind seit Anfang an Freunde von Trump gewesen. Aber Donald sagte dazu, ‚Du musst das nicht machen. Vielen Dank für das Angebot. Du bist mein Freund. Du bist immer im Weißen Haus willkommen.‘“ Die „New York Post“ wiederum berichtet, dass Bocelli sein Angebot zurückgezogen habe, weil er in den sozialen Netzwerken dafür kritisiert wurde. Der Musiker selbst hat sich bislang noch nicht zu der Geschichte geäußert.

Am 20. Januar 2017 wird Donald Trump übrigens als nächster Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt.

Foto: (c) Lisa Holte / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.