Jennifer Lawrence: Todesangst im Flugzeug

Jennifer Lawrence: Todesangst im Flugzeug - Promi Klatsch und TratschJennifer Lawrence hat auf dem Flug von Paris nach Berlin Todesängste ausstehen müssen.

Im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung erzählte die Schauspielerin kürzlich: „Ich war in noch keiner Situation so nah daran, wirklich zu akzeptieren, dass ich sterben werde. Die Tür zum Frachtraum hat sich geöffnet. Die Geräusche waren also nur verrückt und unser Flugzeug bewegte sich immer wieder von der einen Seite zur anderen. Und ich schrie nach der Flugbegleitung: ‚Ist alles in Ordnung?‘ Alle versuchten, ruhig zu sein und die anderen Passagiere nicht verrückt zu machen. Ich nicht. Ich habe alle beunruhigt. Ich hatte das Gefühl, es wäre meine Pflicht, die Leute noch mehr in Panik zu versetzen.“

In Berlin war Jennifer Lawrence übrigens gemeinsam mit Chris Pratt, um ihren Film „Passengers“ zu promoten. Dieser kommt hierzulande am 05. Januar 2017 in die Kinos.

Foto: (c) Away! / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.